Hundekekse für Allergiker für besonders schwierige Fälle!

Hundekekse für Allergiker - nach eigener Kreation von Christine Kästner

(für einen besonders schwierigen Fall, wo wirklich kaum etwas geht)
Bettinka Pummelfee durfte verkosten und war begeistert
____________________________________
INFO:
°° Voraussetzung war
- ohne herkömmliche bekannte Mehle, getreidefrei
- ohne Kartoffel (-mehl)
- ohne Reis (-mehl)
- ohne Ei
- ohne Banane oder Apfelmus als Eiersatz
- ohne Milchprodukte (ohne gerieb. Käse, Frischkäse, Hüttenkäse, Quark usw)
°° möglich waren
- mit Kokosmehl als Alternative zu Mehl
- mit Kicherbsenmus und/oder Karottenbrei (Babybrei, Karotte pur)
TIPPS:
- ihr könnt euch im I-net zu Kichererbsen für Hunde und auch zu Kokosmehl informieren, da gibt es sehr interessante Artikel
- Vorsicht mit Kokosmehl, tastet euch an die richtige Menge langsam (Teelöffel für Teelöffel) heran, bis ein schöner Teig entsteht. Kokosmehl saugt Feuchtigkeit regelrecht auf.
- Kichererbsenmus vorbereiten!! Kicherbsen aus der Dose verwenden, die sind vorgegart. Kicherbsen in ein Sieb schütten, mit kaltem Wasser abspülen und dann in frischem Wasser ca. 10min kurz kochen. Wasser abgießen und die Kichererbsen pürieren.
- Fleisch(mix) vorgekocht und püriert (was Wuffi sonst frisst und darf)
- man kann alles aufpimpen, je nachdem was Wuffi verträgt und darf (z.B. mit rote Beete, Spirulina, Honig, Kurkuma usw)
- backt die Kekse lieber mit etwas weniger Hitze und dafür länger
- trocknet die Kekse dann nach, so sind sie länger haltbar!!
(wenn vorhanden im Dörrautomat, oder in einem luftdurchlässigem Säckchen an die Heizung hängen, oder im Backofen) ^ (das kann ich nicht, weil die Kekse dann knusprig-hart werden und meine das ohne Zähne nicht mehr ''beißen'' kann )
Ich habe erstmal mit wenig Mengen gebacken, da es ein Test war.
Bei Gefallen und Bedarf einfach verdoppeln oder verdreifachen
____________________________________________
1. Versuch: MÖHRENKEKSE:
1 Eßl. pürierter Fleischmix
3 gehäufte Teel. Karottenbrei
3 normale Teel. Kokosmehl
Alles zu einem Teig mischen.
Kleine Kugeln formen, auf ein Backblech geben und mit einem Teelöffel platt drücken.
Bei 170° ca 45min langsam backen.
2.Versuch: KICHERERBSENMUS-KAROTTEN-KEKSE:
1 Eßl. pürierter Fleischmix
1 Eßl. Kichererbsenmus
1 gehäufter Teel. Karottenbrei
3 normale Teel. Kokosmehl
Auch hier alles gut zu einem schönen Teig vermischen, auf ein Backblech geben und
bei 180° ca 30min backen.Ich habe bewußt auf Backmatten verzichtet, weil die nicht jeder ha..