AROMATHERAPIE " Feeling Passion"

 

Die Wissenschaft hinter den ätherischen Ölen

Wenn Sie das Wort "flüchtig" hören, vermuten Sie dahinter vielleicht eine negative Bedeutung. Im Falle von ätherischen Ölen bezieht sich die Flüchtigkeit jedoch auf die Fähigkeit einer Substanz, ihren Zustand schnell zu ändern. Die chemische Zusammensetzung der flüchtigen aromatischen Verbindungen in ätherischen Ölen ermöglicht es ihnen, sich schnell durch die Luft zu verteilen. Deshalb können Sie das intensive Aroma eines ätherischen Öls sofort nach dem Öffnen der Flasche riechen - und zwar schon aus der Ferne.

Wie funktionieren ätherische Öle?

Da sich flüchtige aromatische Verbindungen schnell durch die Luft bewegen, können Sie den Duft erleben, wenn die Verbindungen direkt mit den Sensoren in Ihrem Gehirn interagieren. Bislang wurden über 3.000 Arten von flüchtigen aromatischen Verbindungen entdeckt. Gut zu wissen also, dass diese Verbindungen den Nutzen, das Aroma und die Art jedes ätherischen Öls stark beeinflussen. Aufgrund seiner einzigartigen chemischen Zusammensetzung variiert jedes ätherische Öl von Art zu Art und sogar von Pflanze zu Pflanze. Das empfindliche Verhältnis der aromatischen Bestandteile eines jeden ätherischen Öls macht es einzigartig und verleiht ihm besondere Vorteile.

Ätherische Öle sind kein neuer Trend

Obwohl manche die ätherischen Öle als neuen Trend betrachten, ist die Verwendung von Pflanzenextrakten und pflanzlichen Produkten tief in den Traditionen der Vergangenheit verwurzelt. Alte Zivilisationen verwendeten Pflanzen für Dinge wie Aromatherapie, Körperpflege, Gesundheitspflege, religiöse Zeremonien, Schönheitsbehandlungen und zur Nahrungszubereitung.