Für welches Fütter würde sich Dein Hund entscheiden?....Teil 1

Für welches Futter würdest Du Dich entscheiden und für welchen Teller würde sich der Hund entscheiden?

Wir sehen hier 3 Tellerchen mit Futter, wie man es zu kaufen bekommt im Supermarkt, in Fachgeschäften usw.

Links ist ein Teller Nassfutter eines Discounters.
Was ist drin? Preis Euro 1,29 Euro

Laut Vorderseite ist die Pastete mit Huhn, Karotte und Nudeln. Zusammensetzung Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse ( u.a. 4 % Huhn) Gemüse ( 4 % Karotten) Bäckereierzeugnisse ( Nudeln) , Mineralstoffe

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe wurden aufgelistet, die pro Kilo zugeführt wurden, unter anderem D3, Zink , Mangan, Kupfer in synthetischer Form und nun kommen noch die Technologischen Zusatzstoffe wie Cassia Gum....klingt doch alles gar nicht so schlecht.

Was ist eigentlich Cassia Gum? Dazu mehr weiter unten....

In dieser Dose finden sich keine genauen Angaben zum Fleischgehalt. Dieser niedrige Gehalt an Fleisch ist schon ein Zeichen für eine minderwertige Qualität. Gerade mal 4%Huhn werden deklariert was für ein Futter, dass mit Huhn auf dem Etikett bedruckt ist,eigentlilch unverschämt. Wir können nur raten, welche Fleischsorten in dem Futter verarbeitet wurden. Die tierischen Nebenerzeugnisse könnten Innereien sein, aber auch die Billigvariante wie Hufe, Schnäbel, Federn usw, was keinen Nährwert für den Hund aufweist, aber eine billige Entsorgung dieser Produkte......ab ins Hunde - und Katzenfutter!

Als Gemüse wurden Karotten aufgeführt, in einem verschwindend kleinen Verhältnis, aber Ok und Nudeln......Mineralstoffe stehen da, aber welche wurde auch nicht deklariert .

Fast in allen Futtern sind die ernährungsphysiologischen Zusätze, wie oben schon erwähnt. Diese werden pro Kilo Zusatz deklariert und sind in synthetischer Form zugeführt. Das heißt , die Vitamine haben eine schlechtere Bioverfügbarkeit, müssten in hohen Mengen zugesetzt werden um überhaupt Ihren Dienst für die Zelle zu erweisen....und würden dann auch wieder Abfallstoffe produzieren und die Leber und die Niere belasten. Diese Zusatzstoffe sind auch in höherwertigen Futtern üblich, somit sagt der Preis nicht immer etwas über die Qualität aus.

Oft wird sogar vor Vitaminen gewarnt, aber nicht erwähnt, dass es um die Menge der synthetischen Vitamine geht, die den Körper belasten können auf Dauer.

Nimmt der Hund Gemüse und Obst, sowie Nüsse, Samen, Wurzeln in natürlicher Form auf, kann der gesunde Hund diese Vitamine aufschlüsseln mit den dazugehörigen Enzymen ( wofür wiederum Aminosäuren gebraucht werden)
an die Zelle andocken und Ihre Arbeit tun, um Stoffwechsel, Immunsystem und Zellschutz zu aktivieren und aufrecht zu erhalten!

So, nun noch zu Cassia Gum E499, ein Verdickungs-oder Bindemittel für das Futter, um es schnittfest zu machen. Es sind Höchstgrenzen, auch beim Tierfutter angesetzt. Wenn sie niedriger wären, muss es nicht deklariert werden, also kann es trotzdem im Futter enthalten sein, obwohl es nicht drauf steht! Cassia Gum wirkt im Körper wie Zucker, ähnlich wie Johannesbrotkernmehle....ich würde es meinem Hund auf Dauer nicht geben wollen, die Folgen sind nicht absehbar!

Würdet Ihr Euch für dieses Futter entscheiden? Auch wenn ich verstehe, dass die Handhabung " Dose auf- paar Löffel raus- Dose zu- Fertig" verlockend klingt....
Schaut auf die Qualität und lest genau, was der Hersteller verschweigt. Kein Futter, auch das teuerste und auch das vom TA ist unbedingt Qualitativ hochwertiger...Aber es gibt Qualitativ hochwertigere Dosen!

Denkt aber auch daran, dass jede Verarbeitung eines Rohstoffes die Wertigkeit der Inhaltstoffe beeinträchtigt und wenn es nur die vorgeschriebene Erhitzung ist!
Zum Beispiel B- Vitamine sind wasserlöslich, Aminosäuren werden bei hohen Termperaturen zerstört usw.

Große Werbeversprechen ohne detailierten Hintergrund, muss auch kein gutes Futter sein. Man sollte sich über die Website genau informieren, die Hersteller sogar anschreiben über die genauen Inhaltstoffe in Prozent erkundigen, wie Angaben über die tierischen Proteine, genaue Angaben über die Verdaulichkeit...usw

Morgen sprechen wir über das zweite Tellerchen.....

Ich wünsche Euch noch einen schönen Nachmittag

In dem Sinne

Eure Sandra Mehlis