Blogeintrag " Die Knochensuppe für unseren Liebling!"

Knochensuppe bzw. Fleisch-Knochensuppe ist nicht umsonst seit Jahrhunderten DAS Mittelchen um Kranke wieder fit zu bekommen. Da wir in der Ausbildung zum Hundeernährungs- und Gesundheitsberater gerade das Thema "Darm" mit all seinen möglichen Problemen besprechen, komme ich hier natürlich auf dieses universell einsetzbare Mittelchen zurück. Durch das lange Kochen von Fleischknochen lösen sich nicht nur Mineralien und Fette aus, sondern auch das für die Darmschleimhaut so wichtige Glutamin und Kollagen. Zusammen mit einem passenden Probiotika hervorragend geeignet um einen kranken Darm wieder aufzubauen. Knochensuppe sollte mindestens 12 Stunden kochen. Je länger um so besser. Wenn man etwas Apfelessig zusetzt, lösen sich die Nährstoffe noch etwas besser. Knochen mit Knorpel, wie Gelenke zum Beispiel, bringen mehr Kollagen. Ich habe hier einen Schafsrücken und der Suppe auch gleich noch Karotten zugesetzt, die dann die Funktionen einer Moro'schen Möhrensuppe übernehmen können. Wenn man Bakterien zusetzt, müssen diese ja auch etwas zu Futtern bekommen und gekochte Karotten passen da perfekt. 

Eure Heidi Hermann