Akazienfaser Danuwa&Friends

Ausverkauft

BESCHREIBUNG

DANUWA & Friends Akazienfaserpulver ist ein Nahrungsergänzungsmittel.


Sinnvolle Nahrungsergänzungsmittel sind heute Bestandteil fast jeder naturheilkundlich orientierten Therapie.

80 % lösliche Ballaststoffe für Ihren Darm! Diese Ballaststoffe dienen vornehmlich bestimmten Bakterien als "Futter" und stimulieren auf diese Weise die Teilung der spezifischen Bakterien Akkermansia muciniphila und Faecalibacterium prausnitzii. Durch das vermehrte Wachstum der Bakterien wird natürlich auch die Aufspaltung unserer Nahrung zu kurzkettigen Fettsäuren verbessert.

In der afrikanischen Sahelwüste wachsen die Akazienbäume, die den Rohstoff für Danuwa Akazienfaser liefern. Durch einen Einschnitt der Baumrinde wird der benötigte "Baumsaft" gewonnen und gesammelt. Schonend gereinigt, getrocknet und gemahlen dient es uns als löslicher Ballaststoff zur Regulation der Verdauung.

Danuwa Akazienfaser enthält 100% reine Akazienfaser (ohne synthetische Zusätze), ist neutral in Geschmack, Geruch sowie Farbe. Es wird sehr gut vertragen und es treten keine lästigen Blähungen auf.

Im Bereich der Lebensmittelwerbung gilt aufgrund der „Health-Claims"-Verordnung (EG 1924/2006) mittlerweile ein absolutes Werbeverbot. Konsequenz dieser europarechtlichen Regelungen ist unter anderem, dass ernährungsmedizinische Wirkungen - selbst wenn sie durch aussagekräftige Studien belegt sind - erst dann ausgelobt werden dürfen, wenn sie in einem (langwierigen und kostenaufwändigen) Verfahren von den zuständigen europäischen Institutionen zugelassen wurden.

Unter anderem aus diesem Grund finden Sie zu unseren Produkten nur die gesetzlich vorgeschriebenen Pflichtangaben.

Zusammensetzung: Akazienfaserpulver

Analytische Bestandteile per 100g: Rohprotein 2,5 %, Rohfett 0,0 %, Rohfaser 90 %, Rohasche 4-5 %

Verzehrempfehlung: 1x täglich 1 gestrichenen Esslöffel (5g) in ein Glas Wasser einrühren und verzehren. Empfehlenswert ist die Gabe eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit.



19,90 €
Please select variants first