en-Mikrobiologische Therapie

10/03/2021

Die mikrobiologische Therapie gibt es eigentlich schon recht lange, aber sie ist noch nicht so sonderlich bekannt. Im Focus stehen lebende Keime, die in der Schleimhaut oder Haut des Menschen oder des Tieres vorhanden sind. Man nennt es auch " Das Mikrobiom" Man arbeitet mit lebenden Bakterien, die eh auf den Schleimhäuten vorhanden sind wie zB.: Laktobacillen, Bifidobakterien, Enterokokken, E Coli nissle usw.Zu dieser Therapie setzt man noch Präbiotika ein und Ballaststoffe, wovon sich die " Guten Bakterien" dann ernähren können.Ballaststoffe sind in Nahrungsmitteln enthalten wie zB.: Chicoree, aber auch in Akazienfaser. Zu diesen Stoffen gehört auch Inulin , eine Oligofruktose, die Pflanzen als Energiespeicher dient zum Beispiel in Pastinake enthalten. ( bevorzugt in Knollen) Der E Coli nissle ist einer der Keime, die bei einer Durchfallepidemie vor mehr als 100 Jahren entdeckt wurde. Hier wurde der Keim von einem Arzt aus den Stühlen von Menschen, die von der Epidemie verschont blieben, isoliert. Dieser E Coli nissle hatte eine Schutzfunktion inne, die der Schleimhaut Ihre Schutzfunktion stabilisiert und schützt. Dieser Keim kann bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen sehr gut unterstützend eingesetzt werden. Bei Allergien oder eben entzündlichen Erkrankungen will man hier immunmodulierend wirken.In der Therapie werden Keime eingesetzt wie Laktobacillen und Bifidobakterien, die auch zur Herstellung von Lebensmitteln verwendet werden, wie zB.: Joghurt , aber auch Enterokokken und E. Coli Keime. Bei allen Erkrankungen, wo Schleimhäute involviert sind, sind Bakterien involviert. Wir reden hier nicht von einzelnen Schleimhäuten, sondern dem Schleimhautorgan. Jeder Schleimhaut sind besondere Funktionen zugeordnet, die des Darmes muss einschleusen und aussortieren, aufnehmen. Die Schleimhäute benötigen bestimmte Keime um sich zu reproduzieren und aufzubauen ( Mukonutrive Keime wie zB.: Akkermansia). Diese Keime benötigen Futter wie Ballaststoffe , insbesondere resistente Stärke. Resistente Stärke ist ein Produkt, was in erkalteten, gekochten Kartoffeln, Reis oder Nudeln enthalten ist. Diese resistente Stärke kann nicht verstoffwechselt werden, somit gelangt sie in untere Darmabschnitte, wo die dort lebenden Bakterien diese Staärke verstoffwechseln können und daraus kurzkettige Fettsäuren produzieren.Lacto - und Bifidobakterien wirken im Darm ansäuerend, sind also sehr wichtig für eine optimale Verdauung. Das Fehlen dieser Bakterien verursacht häufig Blähungen!Darmbakterien sind an der Produktion einiger Vitamine beteiligt ( Vitamin K und ) und an der Produktion von Antikörpern ( IgA).E- Coli und Enterokokken sind sehr immunmodulierend und man setzt sie gerne bei Allergien und entzündlichen Darmerkrankungen ein.Warum ist eigentlich die Darmflora ab und an so gestört? Ein großes Problem ist " Stress" ohne Erholungsphasen. Stress ist auch bei unseren Haustieren vorhanden. Der 2. Aspekt sind Medikamente, wie zB.: Antibiotika. Nach einmaliger AB Gabe kann sich die Darmflora innerhalb eines Jahres gut erholen, kommt aber eine 2. hinzu, was sehr oft in der heutigen Zeit bei unseren Haustieren passiert, wird die Darmmikrobiota geschwächt und verschiebt sich. Auch hier treten danach oft Allergien auf! Natürlich haben auch andere Medikamente Einfluss auf die Darmmikrobiota wie Schmerzmittel und Cortison. Auch Fleisch, was in Massentierhaltung herangezüchtet wird enthält eine Menge an Antibiotika, was zu einer schlechteren Darmmikrobiotika beiträgt. Nicht zu unterschätzen sind Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker, Farbstoffe, Aromen und Konservierungsstoffe.

Mikrobiologische Arzneimittel : 

Hylac N, Synerga,Omniflora,Paidaflora, Pro Symbioflor, Symbioflor 1, Mutaflor, Mutaflor mite, Symbioflor 2, uro- Vaxom

Probiotische Nahrungsergänzung: 

Arktibiotik compens-select und start,Darm active- plus Dr. Wolz,JAB Probiotik,Kijimea Immun, Lactobakt, Omnibiotik,SymbioLact,BactoFlor,Enterobact, Enterobact Stress,Lactobac um eine kleine Zahl zu nennen....

Spezielle Bakterien zusammengesetzt mit Präbiotika- Fiebel ist abzurufen bei Enterosan Labordiagnostik kostenfrei!