en-Henry der kleine Trickjunkie

27/07/2021

Fall 6 Henry, der hübsche gelehrige Mopsmann....Der Kleine Henry kam als Welpe zu der Besitzerin. Er war ein aufgeweckter Bursche. Nach einiger Zeit entwickelte er immer im Frühjahr 1 Hot - Spot, der mal kleiner und mal größer war. Die Besitzerin dachte, es liegt an einer Umweltallergie, da es immer im Frühjahr schlimmer wurde. Ihr TA schob es auch auf eine Allergie, getestet wurde nicht. Wir lernten uns im letzten Jahr kennen, da sich der Hot Spot dermaßen ausgebreitet hatte, dass er sich schon unter die Haut fraß. Nach einem langen Gespräch legten wir fest, dass der kleine Henry eine Ausschlussdiät haben sollte mit Dose nur Muskelfleisch und 2 Komponenten und dann langsam wieder Zusätze dazu. Die Besitzerin machte außerdem ein Termin bei Dr. Schrader aus, da sie schon einiges von ihm gehört hatte, kurz im Anschluss, denn der Hot Spot war echt riesig und es musste was getan werden, siehe Bilder. Leider musste eine OP stattfinden, da das Gewebe schon sehr zerfressen war und Dr. Schrader ihr sagte, dass er so nicht heilen kann. Dem kleinen Henry wurde der Hot Spot entfernt, wenn man das so sagen kann und wir machten mit der Diät und den Zusätzen weiter. Die OP verlief reibungslos, die Narbe war heftig, aber wuchs recht schnell zu mit Bela Vet Spray und so langsam war nichts mehr zu sehen. Der Hot Spot blieb mit Futterumstellung bis heute aus. Letzte Woche sagte die Besitzerin, dass der kleine Henry so viel "Schmodder" in einem Ohr hätte, aber eben nur in einem Ohr.... Es war wieder die Seite, die uns sagt " Allergische Reaktion". Weil alles sehr gut verlief, hat sich die Besitzerin gedacht, dass sie es mal wieder mit einem kommerziellen Futter probieren könnte, leider ging das nach hinten los. Manchmal ist es nur eine kleine Komponente, die zu diesem Auslöser führen kann... Ich bin froh, dass es schnell wieder in den Griff zu bekommen war. Allergische Reaktionen haben so viele Gesichter, es ist oft für den TA und den Ernährungsberater schwierig das festzustellen. Gemeinsam mit dem Besitzer, eventuelle Fütterungstagebücher machen Sinn bei der Unterstützung der Anamnese und Suche...Ich bin jedenfalls sehr froh und die Besitzerin natürlich auch, dass es Henry wieder gut geht!Leider werden die Allergischen Problematiken immer häufiger, weil Umwelteinflüsse, Strahlung, Medikamente, Stress, Impfungen, Wurmkuren und Spot Ons die Welt unserer Hunde bestimmen.